Seite auswählen

Einstiegsprodukte übernehmen eine zentrale Aufgabe für Dich

  • Deine Einstiegsprodukte haben vor allem die Aufgabe, den Anteil der zahlenden Kunden aus Deiner Community zu erhöhen
  • Gleichzeitig kannst Du mit diesem ersten Level an Produkten, für das Du Geld verlangst, auch gleichzeitig den Wert Deiner bezahlten Leistungen demonstrieren
  • Somit geben Deine Einstiegsprodukte einen Ausblick auf Deine höherwertigen Leistungen

Aber was genau ist ein Einstiegsprodukt?

  • Bei Einstiegsprodukten handelt es sich eher um kleine Produkte, die aber einen enormen Mehrwert für Deine Kunden darstellen
  • Ganz wichtig ist dabei aber, dass Du diese Produkte für einen relativ kleinen Preis anbietest
  • Die Kombination aus hohem Mehrwert bei vergleichsweise kleinem Preis führt dazu, dass sie ein unschlagbares Angebot werden
  • Deine potentiellen Kunden, die sich für Dein Thema interessieren, können gar nicht anders, als dieses Angebot anzunehmen

Für Deine Einstiegsprodukte hast Du unterschiedliche Möglichkeiten

  • Das wohl typischste Einstiegsprodukt ist ein E-Book
  • Dabei ist es eigentlich egal, ob es sich dabei um ein „richtiges“ E-Book beispielsweise über Amazon handelt oder eben um eine PDF-Datei, die Du über Deine eigene Plattform vertreibst
  • Auch ein Hörbuch ist ein gutes Format für ein Einstiegsprodukt
  • Und auch hier muss es sich nicht formell um ein „richtiges“ Hörbuch handeln, sondern vielmehr um einen kleinen Kurs in Form von Audiodateien
  • Ebenso kannst Du kleine Online Kurse mit Videos als Einstiegsprodukt anbieten
  • Auch ein bezahltes Webinar eignet sich grundsätzlich ganz hervorragend
  • Und auch im Bereich der physischen Produkte kannst Du mit einem gedruckten Buch ein gutes Einstiegsprodukt anbieten

Wie setzt Du das Konzept für Dich am besten um?

  • Bei der Erstellung eines Einstiegsproduktes ist es ganz wichtig, dass Du auf gar keinen Fall Mehrwert zurückhalten solltest
  • Ganz im Gegenteil – wenn Du das Gefühl hast, dass Du zu viel Mehrwert in das Produkt steckst, dann bist Du vermutlich gerade richtig
  • Außerdem ist es empfehlenswert, sich auf ein eher kleines Problem zu konzentrieren
  • So ein kleines Problem kannst Du dann im Umfang eines Einstiegsproduktes vollständig und für den Kunden zufriedenstellend lösen
  • Es ist natürlich selbstredend, dass Du bei allen Deinen Produkten auf höchste Qualität achten solltest, aber gerade bei einem Einstiegsprodukt ist das besonders wichtig

Du wirst begeistert sein von den Ergebnissen Deiner Einstiegsprodukte

  • Ein Einstiegsprodukt wird dazu führen, dass Du einen großen Anteil Deiner Interessenten auch in zahlende Kunden verwandeln kannst
  • Und Du weißt ja, dass ein zahlender Kunde immer mehr wert ist als ein „bloßer“ Interessent auf Deiner Liste
  • Gleichzeitig wirst Du Deine Kunden davon begeistern, welchen Mehrwert sie bereits mit Deinem niedrigsten Level an Produkten lieferst
  • Sie werden sich fragen, wieviel Mehrwert ihnen dann erst Deine „größeren“ Produkte liefern werden
  • Das sind genau die Aspekte, die es Dir erlauben, aus reinen Interessenten und Kunden „Fans“ für Dich und Dein Unternehmen zu machen
Share This