Seite auswählen

Niemand interessiert sich für Dich

  • Du musst einsehen, dass jeder Mensch nur seine eigenen Ziele verfolgt
  • Es wird zeitweise Menschen geben, die auf Dich achten
  • Allerdings liegt das auch in ihrem Interesse
  • Dein Wohlergehen interessiert dauerhaft vermutlich nur Deine Eltern – und Dich!

Wenn Du nicht auf Dich achtest, dann achtet niemand auf Dich

  • Es ist Deine Aufgabe, Deine eigenen Interessen ins Zentrum Deiner Aufmerksamkeit zu stellen
  • Nur wenn Du darauf achtest, dass es Dir gut geht, wird es Dir gut gehen
  • Niemand sonst wird sich dauerhaft darum kümmern, dass es Dir gut geht

Übernehme die volle Verantwortung für Dein Leben

  • Lass Dich nicht zu einem Spielball anderer Menschen machen
  • Nur Du trägst die volle Verantwortung dafür, was mit Dir passiert

Du entscheidest, was Du mit Deinem Leben anfängst

  • Kein anderer Mensch wird für Dich Pläne machen
  • Im Gegenteil, wenn Du keine Pläne für Dich machst, werden andere Dich nutzen, um ihre Pläne umzusetzen
  • Es ist Deine Aufgabe, Dir Ziele zu setzen – das kann niemand anderes für Dich erledigen
  • Nur Du entscheidest, wie Du Deine Lebenszeit einsetzen möchtest

Du entscheidest über Deine Reaktionen

  • Es ist Deine Verantwortung, zu entscheiden, wie Du auf Geschehnisse reagierst
  • Dadurch erlangst Du eine Menge Kontrolle über Dein Leben
  • Es wird immer äußere Umstände in Deinem Leben geben, die Du einfach nicht kontrollieren kannst
  • Es liegt allerdings sehr wohl in Deiner Verantwortung, zu entscheiden, wie Du darauf reagierst
  • Wie gehst Du mit negativen Erlebnissen um?
  • Lässt Du Dich lähmen und kommst nicht weiter voran?
  • Oder hakst Du es ab, ziehst die Konsequenzen und gehst weiter nach vorne?
  • Bist Du aktiv oder passiv?
  • Über Deine Reaktionen kontrollierst Du letztendlich einen sehr großen Teil Deines Lebens – mache aktiv Gebrauch davon, Deine Reaktionen bewusst zu wählen!

Konzentriere Dich auf Deinen Kontrollbereich

  • Es gibt drei Bereiche in Bezug auf Deine Kontrolle
    • Äußere Umstände und Rahmenbedingungen liegen außerhalb Deines Kontrollbereichs und können überhaupt nicht beeinflusst werden
    • Vor allem die Verhaltensweisen anderer Menschen unterliegen Deiner mittelbaren Kontrolle – Du kannst sie zwar beeinflussen, aber nicht zu 100% kontrollieren
    • Deine Reaktionen und Taten unterliegen Deiner direkten Kontrolle
  • Nur das, was Du direkt und unmittelbar kontrollieren kannst, sollte Dich wirklich interessieren
  • Was Du nicht kontrollieren kannst, das sollte auch nicht Deine Gedanken bestimmen und einen Großteil Deiner Aufmerksamkeit beanspruchen
  • Statt viel Energie für Dinge außerhalb Deiner Kontrolle aufzuwenden, solltest Du sie lieber dafür einsetzen, das zu beeinflussen, was Du ändern kannst
  • Darüber hinaus kannst Du ein wenig Energie darauf verwenden, Dir zu überlegen, was Du mittelbar in Teilen mit beeinflussen kannst
Share This